Gebackene Lachskroketten auf Gurken- Wasabi Relish und Kresse

Lachskroketten_WEB

Zutaten für 4 Personen:

700 g frisches Lachsfilet
1 Stk Salatgurke
200 g Naturjoghurt
1 TL Wasabipaste
1 Tasse Kresse
80 g Mehl
3 Stk Eier
80g Panko Brösel
2 Stk Nori Algenblätter
1 Stk rote Zwiebel
Salz, etwas Pfeffer
Erdnussöl zum backen
Zubereitung:

1.) Das Lachsfilet mit einem Filetiermesser von der Haut lösen und würfelig schneiden
2.) Die halbe Zwiebel in feine Würfel schneiden und mit dem Lachsfleisch, etwas Salz und einer Messerspitze Wasabipaste vermischen und beiseite stellen.
3.) Die Gurke waschen, beide Enden abschneiden, der Länge nach halbieren und mit einem Esslöffel die Kerngehäuse herauskratzen. Danach die Gurke in ca. 3 x 3 mm große Würfel schneiden.
4.) Die Gurkenwürfel mit Joghurt und der restlichen Wasabipaste anrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5.) Die Lachsmasse gleichmässig auf die zwei Noriblätter verteilen und vorischtig einrollen. Die Eier mit einer Gabel verquirlen und in eine kleine Schüssel geben, ebenso das Mehl und die Pankobrösel. Die Fischrollen zuerst in Mehl wälzen, danach in Ei tauchen und zuletzt mit den Pankobröseln panieren.
6.) Das Erdnussöl in einem geeigneten Topf oder Fritteuse erhitzen und darin die Fischrollen goldbraun ausbacken.
7.) Die Gurkenrelish in tiefen Tellern anrichten, je Rolle 4 Stück Lachskroketten schneiden und auf den Tellern je zwei Stück pro Portion geben. Mit etwas frischer Kresse und roten Zwiebelspalten garnieren und geniessen!

Guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s