Satayspieße mit Erdnusssauce, Couscous- Wildkräutersalat und Joghurtdip

Zutaten für 4 Personen:

12 Stk asiatische Holzspieße

800 g Hühnerfilet

Für die Marinade:

1 Stk Asiaknoblauch

1 Stk Ingwer, ca .1 cm

3 TL Tandoori Chicken Gewürzmischung

1 EL Dunkles Sesamöl

6 EL Sojasauce

2 EL Honig

Etwas Salz

 

Für die Erdnuss Sauce:

2 Stk Junglauch (weiße Bereiche)

1 El Woköl

1 Stk Zitronengras Stange

160 g Erdnußbutter stückig

250 ml Kokosmilch

2 EL Sojasauce

1 Stk rote Chilischote

2 Stk Frühlingszwiebel

160 g Cous Cous

250 ml Hühnerfond

25 g Wildkräutersalat

1 TL Reisessig

Etwas Salz, Sojasauce und Woköl

240 g Naturjoghurt

20 ml Limettensaft

1 EL grob gehackter Blattkoriander

1 TL Honig

Zubereitung:

  1. Den asiatischen Knoblauch schälen und grob schneiden, die Ingwerscheibe vierteln und beides in etwas Sesamöl bei niedriger Temperatur glasig schwitzen. Die Sojasauce, die Gewürzmischung, Honig und Salz dazu geben und beiseite stellen.
  2. Das Hühnerfleisch in schmale, dünne Streifen schneiden und in der zuvor zubereiteten Marinade mind. 3h einlegen.
  3. Das Weiße des Junglauch in halbe Ringe schneiden und in etwas Wok Öl glasig schwitzen. Die Zitronengras Stange in Stücke hacken und zum Junglauch in den Wok bzw. die Pfanne geben. Mit der Kokosmilch und der Sojasauce aufgießen und 5 min leicht köcheln lassen. Mit einem groben Sieb Abseihen und mit der Erdnussbutter verrühren und noch einmal aufkochen, zuletzt die fein gehackte Chilischote dazu geben.
  4. Den Hühnerfond zum Kochen bringen und damit den Couscous übergießen und ca. 10 min quellen lassen. Das Grün des Junglauchs in feine Ringe schneiden und mit dem etwas erkalteten Couscous vermengen. Mit etwas Reisessig, Sojasauce, Woköl und Salz abschmecken und mit dem gewaschenen Wildkräutersalat grob mischen.
  5. Für den Joghurtdip einfach etwas Limettensaft mit Naturjoghurt vermischen, gehackten Blattkoriander einrühren und nach Lust und Laune mit etwas Knoblauch und dem Tandoori Gewürz abschmecken.
  6. Vor dem Anrichten die Hühnerfiletstreifen wellig auf Spieße stecken und mit Erdnussöl in einer heißen Pfanne von beiden Seiten knusprig braten.
  7. Alles zusammen auf einem Teller anrichten und genießen!Guten Appetit!
Advertisements

Ein Gedanke zu “Satayspieße mit Erdnusssauce, Couscous- Wildkräutersalat und Joghurtdip

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s